Startseite

Very British 2017

Großes Open Air Event im Lüneburger Kurpark

Wer im Sommer britisches Flair hautnah erleben möchte, muss dafür in diesem Jahr nicht extra nach England reisen.
Nein, auch hier in Norddeutschland lässt sich schmecken, hören und erleben, was die besondere englische Lebensart ausmacht.

Im wunderschönen Kurpark von Lüneburg an der Uelzener Straße findet am Samstag, 19. August, unter dem Motto „VERY BRITISH“ zum ersten Mal in der Hansestadt ein großes Open Air Event statt, das sich ganz den Besonderheiten des Inselreiches widmet. Denn Brexit hin oder her – die Briten sind schon ein spannendes und außergewöhnliches Volk, das äußerst stil- und selbstbewusst ist.

Höhepunkt der großen Open Air-Events ist
ein Picknick-Konzert ab 20:00 Uhr

Jeder Besucher der Abendveranstaltung kann mitbringen, was er für ein leckeres Essen braucht und sich anschließend fühlen, als sei er in einer lauen Sommernacht im Londoner Hyde Park.

Placido Domingo jr. und Friederike Krum
singen beim großen abendlichen Picknick-Konzert

Verpflichtet wurden international bekannte Stars. Die in London lebende, deutsche Mezzosopranistin Friederike Krum und Placido Domingo Jr., der das Talent seines Vaters geerbt, sich aber eher der U-Musik verschrieben hat, werden mit beliebten Stücken aus Oper, Operette und Musical aufwarten. Mit solchen Sängern, die normalerweise in großen Fernsehshows wie der Jose Carreras Gala auftreten, braucht Lüneburg den Vergleich mit einer Weltstadt wie London wahrlich nicht zu scheuen. Begleitet werden die beiden von den Lüneburger Symphonikern, die unter der Leitung von Generalmusikdirektor Thomas Dorsch eine fröhliche Musik-Mischung spielen werden. Im zweiten Teil des Abends, wie könnte es anders sein, können auch die Lüneburger Fähnchen schwenkend und mit Wunderkerzen ausgestattet mit einstimmen, wenn Sir Edward Elgar´s „Pomp and Circumstance“ Marsch Nr. 1 D-Dur, auch bekannt als "Land of Hope and Glory", erklingt.

Allgemeine Informationen

Platz genug für dieses Ereignis ist im Lüneburger Kurpark. Schließlich ist das 23 Hektar große Gelände mitten in Lüneburg von Gartenbauarchitekten 1907 nach englischem Vorbild geplant worden. Der weitläufige Park mit seinen großzügigen Rasenflächen, den geschwungenen Wegen, kleinen Baumgruppen, einem Teich und Blumenbeeten steht ganz in der Tradition der englischen Landschaftsgärten. Alte und Junge, Familien und Studenten lassen hier gerne die Seele baumeln. Ein idealer Ort also für diesen sommerlichen Tag in Lüneburg, der „Very Bitish“ sein wird.

Die Planungen für das Open Air-Event laufen auf Hochtouren, denn den Lüneburgern und allen anderen Gästen aus nah und fern soll ein einmaliges Programm geboten werden.

Vormittags ab 11.00 Uhr wird die Veranstaltung im Kurpark eröffnet.

Dann kann man bis 18.00 Uhr eintauchen in die Welt der Briten.

Dazu gehört selbstverständlich irische Musik, die von einer bekannten Band vorgetragen wird. Auch berühmte Beatlessongs und dazu schottische Dudelsackmusik werden zu hören sein und damit die ganze Vielfalt der Insel präsentieren.

Dass die Engländer früher besonders schöne Autos gebaut haben, dürfte jedem Liebhaber einer gepflegten Karosserie bekannt sein.
Etliche prächtige Exemplare werden im Kurpark vorfahren.

Kinderprogramm
, kulinarische Highlights und ausgewählte Aussteller ergänzen diesen Teil des British Day.

Ob am Ende auch die englische Nationalhymne gesungen wird? Lassen Sie sich überraschen, und freuen Sie sich auf einen wirklich außergewöhnlichen Tag im Lüneburger Kurpark.

Eintritt

Der Eintritt für das Tagesprogramm beträgt fünf Euro, wobei der Erlös der Kinderstation des Lüneburger Klinikums zufließt.

Limitierte Karten für das abendliche Picknick-Konzert sind
nur im Vorverkauf für 29,50 Euro + VVK erhältlich.

Ab sofort gibt es die begehrten Tickets beim Lüneburg aktuell Ticketcenter in der Rosenstraße 7, unter www.ticketcenterlueneburg.de und bei der LZ-Veranstaltungskasse Am Sande.